Über mich

Irina Tzokas

Irina Tzokas - Lebenslauf - professioneller Klavierunterricht

Geboren im Herzen Russlands, in Nischni Nowgorod, der 1221 gegründeten, heute viertgrössten Stadt Russlands an der Mündung der Oka in die Wolga. Von 1932 bis 1991 war die Stadt nach dem Dichter Maxim Gorki benannt, der hier geboren wurde.

Ihre musikalische Laufbahn hat Irina Tzokas im frühen Alter von fünf Jahren an der Musikschule ihrer Heimatstadt begonnen. Dort besuchte sie das Mili Balakirew Music-College. Nach erfolgreichem Abschluss wurde sie in die Meisterklasse von Prof. Lev Natochenny an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main aufgenommen, an der sie ihr Studium im Jahr 2010 abgeschlossen hat.

Frühe Erfolge errang Irina Tzokas in nationalen und internationalen Klavierwettbewerben. So erzielte sie den Ersten Preis bei "Citta di Moncalieri" in Italien und "Sizran 2001" in Russland und erhielt Diplom-Auszeichnungen bei "The Russian Heritage", Russland, "Citta di Cantu" und "Atri", Italien.

In Januar 2007 gewann Sie das Chopin Gesellschaft Stipendium in Hannover, Deutschland.

Wiederholte Teilnahme an internationalen Musikfestivals wie z.B. dem Internationalen Klavierfestival MERANOFEST in Meran / Südtirol und am Internationalen Interpretationskurs in Mannheim ebneten den Weg zu Auftritten vor musikalischen Grössen wie den Professoren Igor Lazko, Peter Eicher, Alexei Lubimov, Lev Natochenny, Eugen Indjic, Patrick O'Byrne und anderen.

Bis zum Jahr 2009 war Irina Tzokas als Dozentin an den Musikschulen Seligenstadt-Hainbug-Mainhausen, Fortissimo und Musikschule Taunus in Deutschland tätig. Seit 2010 lebt und unterrichtet Sie in der Schweiz (Region Zürich).